Um die Bildungschancen von Schüler*innen zu fördern, werden engagierte Rottenburger*innen gesucht, die Eltern mit Migrationsgeschichte beim Umgang mit iPads bzw. mit dem PC unterstützen.

Die „Homeschooling – Mentor*innen“ geben Eltern individuelle Unterstützung beim Erlernen, Wiederholen und Üben der Basiskenntnisse, die notwendig sind um Fernunterricht erfolgreich zu meistern. Ein Koordinator fungiert als Ansprechpartner für die Mentor*innen und koordiniert ihre Einsätze.

Ergänzend zu ihren Einsätzen erhalten die Mentor*innen eine kostenlose Fortbildung – online oder präsent – in welcher sie zu Themen wie Medienkompetenz, Didaktik und interkulturelle Kompetenz Input erhalten und ihre IT-Kenntnisse vertiefen können. Die am Projekt „Homeschooling: aber sicher!“ teilnehmenden Ehrenamtlichen erhalten ein Zertifikat.

Wer Interesse hat sich als „Homeschooling – Mentor*in“ ehrenamtlich zu engagieren, kann sich bis zum 25. Januar 2021 unter integration@rottenburg.de anmelden. Wichtig wären Basiskenntnisse im Umgang mit iPads/iPhone oder Windows- /Android-Endgeräten und die Bereitschaft sich diese vertieft anzueignen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der städtischen Integrationsbeauftragten Ourania Kougioumtzidou, Tel. 07472 165431. Sowohl die Fortbildung als auch die Einsätze finden unter strikter Einhaltung der gültigen Hygieneverordnungen statt.

Träger sind die Stadtverwaltung Rottenburg am Neckar und die Volkshochschule in Kooperation mit den weiterführenden Schulen. Das Projekt findet von Februar bis September 2021 statt und wird vom Ministerium für Soziales und Integration Baden – Württemberg gefördert.

18.01.2021 – Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerengagement